GLOBAL 2000 DreckSpotz

Müll hat in der Natur nichts verloren. Um Lösungen für dieses Problem zu finden, sammeln Citizen Scientists Daten darüber, wo welcher Müll zu finden ist.

Müll, Naturverschmutzung, Umweltschutz

Das Projekt auf einen Blick

Wissenschaftsbereich: Sozialwissenschaften
Ort: österreichweit
Arbeitsweise: mit PC/Handy
Ausstattung für Citizen Scientists: Smartphone mit Internetzugang; GLOBAL 2000 DreckSpotz-App (gratis)
Tätigkeiten der Citizen Scientists: beobachten, sammeln, fotografieren, kartieren
Zielgruppe: Jugendliche und Erwachsene
Zeitraum zum Mitforschen: 01.04.2019 - 05.07.2019
Zeitaufwand zum Mitforschen: Eintrag in die DreckSpotz App: ca 1-2 Minuten; Müllsammeln in der Natur, am Land und in der Stadt, im Grünen oder an Gewässern: beliebig oft
Projektwebseite: http://www.dreckspotz.at

Projektziel

In Österreich fallen jährlich 62 Mio. Tonnen Müll an. Ein nicht unwesentlicher Teil davon landet in der Natur, in Wäldern und Gewässern. Dabei hat Müll in der Natur nichts verloren. Einmal weggeworfen, gefährdet Müll zum Beispiel durch scharfe Kanten oder schädliche Inhaltsstoffe Tiere, Umwelt und auch Menschen. Die Reduktion von Müll in der Natur ist deswegen ein Thema, das alle betrifft.

GLOBAL 2000 erforscht seit 2016 mithilfe der DreckSpotz-App gemeinsam mit Citizen Scientists, wo welche Müllarten in Österreichs Natur achtlos weggeworfen werden, sogenanntes Littering. Denn offizielle Daten über Müll in der Natur gab es bis dahin nicht. Mit Hilfe der App soll daher eine Datengrundlage geschaffen werden, aus der langfristige Lösungen für die Müllproblematik in Österreichs Natur abgeleitet werden können.

Wie kann man mitforschen?

Über die GLOBAL 2000 DreckSpotz-App kann Müll, der in der Natur entdeckt wird, in eine Karte eingetragen werden. Dafür wird ein Foto hochgeladen und die Art des Mülls kategorisiert. Natürlich sollte man danach den Müll auch richtig entsorgen und die Natur so ein Stück sauberer machen.

Die App kann gratis im App-Store und im Google Play-Store heruntergeladen werden.

Was passiert mit den Beiträgen der Citizen Scientists?

Einmal im Jahr werden die gesammelten Daten der GLOBAL 2000 DreckSpotz-App in einem „Müll in der Natur“-Report ausgewertet und veröffentlicht. Mit den gesammelten Daten aus der Forschungsperiode 2019 wird zudem analysiert, ob und wie sich die Littering-Zusammensetzung in städtischen Gebieten, in der grünen Natur sowie rund um Gewässer unterscheidet.

Preise

Ermittlung der Gewinnerinnen und Gewinner
Die Person und zwei Schulklassen mit den meisten Einträgen gewinnen. Doppelte Einträge oder nicht korrekt ausgefüllte Daten werden aussortiert und zählen nicht.

Preise
Ein Sachpreis für eine Einzelperson,
Geldpreise für zwei Schulklassen: 
1. Platz : 1.000,- Euro
2. Platz: 750,- Euro

Beteiligte und unterstützende Einrichtungen

Kontakt

GLOBAL 2000
Johannes Frauscher
johannes.frauscher@global2000.at

Teile diese Seite

Newsletter