(Inter)nationale Projekt-Plattformen

(Inter)nationale Projektplattformen

Citizen Science

Österreich forscht - betrieben von der Arbeitsgruppe für Citizen Science an der Universität für Bodenkultur in Wien - stellt Informationen rund um das Thema Citizen Science zur Verfügung und bündelt über 40 österreichische Citizen Science-Projekte.

Die Webseite Citizen Science an der Universität Wien möchte die Sichtbarkeit von Citizen Science an der Universität Wien erhöhen, die Kooperation und den Austausch zwischen interessierten Forschenden an dieser Institution erleichtern, und über aktuelle Aktivitäten um Citizen Science informieren.

Das Naturhistorische Museum Wien hat auf seiner Webseite einen Mitmach-Bereich mit hauseigenen Projekten eingerichtet und möchte sich als Citizen Science-Hub etablieren.

Die Citizen Science-Plattform Bürgerschaffenwissen präsentiert zahlreiche wissenschaftliche Projekte aus Deutschland. Initiatorinnen und Initiatoren von Citizen Science-Projekten können diese selbst auf die Plattform stellen, Erfahrungen austauschen und sich vernetzen, Interessierte haben die Möglichkeit, mittels Filter nach geeigneten Projekten zu suchen.

Die Citizen Science-Plattform Schweiz forscht bietet neben Projekten zu unterschiedlichen Themen wie Gesellschaft, Klima, Sprache und Weltall auch Informationen zu Citizen Science und zum nationalen Netzwerk in der Schweiz.

Die niederländische Plattform iedereenwetenschapper sammelt Citizen Science-Projekte aus unterschiedlichen Wissenschaftsgebieten.

Das wissenschaftliche Online-Magazin Scientific American präsentiert auf seiner Webseite in der Kategorie "Education" eine große Sammlung an interessanten Citizen Science-Projekten.

Auch auf der amerikanischen Plattform SciStarter findet man hunderte Projekte zum Mitmachen, die nach Ort, Aktivität und Thema gefiltert werden können.

In Australien bietet die Projektplattform Australian Citizen Science Project Finder die Möglichkeit auch nach internationalen Citizen Science-Projekte zu suchen.

Zooniverse ist eine der ersten Citizen Science-Plattformen, die aus dem Citizen Science-Projekt Galaxy Zoo entstand. Sie beinhaltet viele Projekte aus unterschiedlichen Bereichen wie Natur, Kunst und Geschichte.

Open Innovation

Die Plattform Open Innovation der österreichischen Regierung bietet einen Überblick der österreichischen Best Practice-Beispiele und präsentiert die österreichische Open Innovation Strategie, eine der ersten weltweit.

Innovationskraftwerk ist eine deutsche Open Innovation-Plattform, die wirtschaftliche, wissenschaftliche und gesellschaftspolitische Fragestellungen behandelt. Sie richtet sich sowohl an Ideensuchende als auch an Lösungsfinder.

Die US-amerikanische Plattform Innocentive wird von Institutionen genutzt, die im Rahmen von „Challenges“ nach hochspezialisierten Lösungen suchen und einen finanziellen Award vergeben. Die Problembereiche reichen von Wirtschaft über Naturwissenschaften bis hin zu sozialer Innovation.

Innoget ist ein Open Innovation-Marktplatz für den Austausch von Wissen und Technologien. Es werden technische Lösungen in Bereichen wie Energie, Biologie und Landwirtschaft gesucht sowie Technologien zum Kauf angeboten.

Recherche und Kontaktaufnahme

Als Servicestelle unterstützt und recherchiert das Zentrum für Citizen Science nationale wie internationale Projekte und Plattformen und verbreitet aktuelle Informationen in der Community. Ein vom Zentrum erstellter Projektüberblick präsentiert aktuell laufende Citizen Science-Projekte in Österreich: PDF zum Download (Stand: November 2016).

Um nähere Einblicke in Projekte zu erhalten, meldet sich das Zentrum für Citizen Science immer wieder mit „Citizen Science Center Austria“ bei Projekten an.

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter freuen sich aber auch über Vernetzung und Kontaktaufnahme seitens der Projekte oder von weiteren Plattformen.

Teile diese Seite

Newsletter