Digitale Lehr- und Lernmittel

Förderprogramm

Jetzt für die 2. Ausschreibung einreichen

Das Förderprogramm „Erstellung von digitalen Lehr- und Lernmitteln mit Citizen Science-Methoden“ geht in die 2. Runde!

Ziel ist die Erstellung neuer, innovativer und praxisorientierter digitaler Lehr- und Lernmittel, die einen Mehrwert erzielen, der ohne den Einsatz technischer Mittel nicht gegeben wäre. Die Orientierung an einem Citizen Science-Ansatz (Mitarbeit von Lernenden, Lehrpersonen oder anderen spezialisierten Personen) trägt dazu bei, dass das Know-how jener Menschen, die mit digitalen Lehr- und Lernmitteln arbeiten, direkt in die Entwicklung der Materialien eingebunden wird.

Inhaltlich sollen auch die Lehr- und Lernmittel der zweiten Ausschreibung fächerübergreifende Querschnittsthemen wie Mobilität, Migration, Demokratie etc. abbilden. Erneut sollen die finalen Produkte als Open Educational Resources (OER), unter einer möglichst freien Lizenz, auf der Lernplattform Eduthek zur Verfügung stehen.

Einreichberechtigt sind Forschungseinrichtungen, Schulen, Bildungseinrichtungen, gemeinnützige Institutionen sowie Unternehmen. Projekte werden bis max. 50.000 Euro pro Antrag gefördert, wobei insgesamt 500.000 Euro zur Verfügung stehen.

Es werden ausschließlich Projekte gefördert, in welchen zumindest eine Bildungseinrichtung als fixer Bildungspartner aktiv in die Entwicklung des digitalen Lehr- und Lernmittels involviert ist. Diese Regelung gilt auch für einreichende Bildungseinrichtungen. Der Mit-Mach-Zeitraum der Projekte (Einbeziehung der Citizens) ist im Schuljahr 2019/2020 möglich. Als Projektlaufzeit werden 12 Monate empfohlen.

Neu ist, dass auch in die Entscheidung der zu fördernden Projekte Citizen Scientists eingebunden werden. Ab Mitte Mai 2019 wird eine von der Fachjury erstellte Shortlist der förderungswürdigen Projekte auf der Website der Innovationsstiftung präsentiert. Hier sind dann alle Lernenden, Lehrenden und interessierten Personen eingeladen, online für ihr Lieblingsprojekt zu stimmen.  

Dokumente für die Einreichung

Zeitplan der 2. Ausschreibung

Start der Ausschreibung Montag, 10. Dezember 2018
Ende der Einreichfrist Freitag, 22. Februar 2019
Bekanntgabe der Förderentscheidung spätestens Anfang Juli 2019
Frühestmöglicher Projektbeginn August 2019
Mit-Mach-Phase September 2019 – Juni 2020


Mögliche Kooperationspartnerinnen und -partner

Nähere Informationen zu kooperationsinteressierten Schulen und Forschungseinrichtungen finden Sie HIER.

Änderungen/Ergänzungen zur Ausschreibung

Sollten weitere allfällige Änderungen/Ergänzungen zur Ausschreibung notwendig werden, so finden Sie diese ebenfalls auf dieser Seite.

 Abgewickelt wird das Förderprogramm von der Abteilung für Public Science in der OeAD-GmbH im Auftrag der Innovationsstiftung für Bildung.


Kontakt

OeAD-GmbH                                      Dr. Michaela Poppe
Abteilung für Public Science       Tel.: +43 1 53408-439          
Ebendorferstraße 7                         michaela.poppe@oead.at                               
1010 Wien                                                    

Teile diese Seite

Newsletter